Historischer Feuerspritzenwettbewerb und Abnahme des Leistungsabzeichens

Heute durften wir einen waschechten Wettkampftag im Zuge unseres Festes veranstalten. Auf einem Teil unseres Festgeländes wurde der Wettbewerb des Landesfeuerwehrverband Baden-Württember für historische Handdrucks-Feuerspritzen mit Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg und der Schweiz mit ihren möglichst original erhaltenen Feuerwehr-Handdruckspritzen, wie sie im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts üblich waren, veranstaltet.
Bei diesem sichtbar anstrengenden Wettbewerb werden sowohl Wurfweite, geförderte Wassermenge und Druckkonstanz als auch Originaltreue der Wettkampfgeräte und ihrer Besatzung bewertet. Durch die Bewertung erreichen die Gruppen verschiedene Ränge, die eine Gruppierung der Wertung darstellen. Von den 11 teilnehmenden Gruppen erreichten:

  • 5 Gruppen Rang 3 (FF Welschingen – Platz 7 , FF Muttenweiler – Platz 8, FW Burladingen-Stetten – Platz 8 , FF Hirrlingen – Platz 10, Historische Feuerwehr Oberhausen – Platz 11)
  • 2 Gruppen Rang 2 (FW Orsingen-Nenzingen – Platz 5, FW Eigeltingen/Rorgenwies – Platz 6)
  • 4 Gruppen Rang 1 (Nostalgie Feuerwehr Mirchel, Schweitz – Platz 1, FF Geislingen-Waldhausen – Platz 2, FW Eppingen – Platz 3, FW Lorsch – Platz 4)

Parallel dazu fand im Industriegebiet auf dem Gelände der Firma Suess die Abnahme des Leistungsabzeichens der Feuewehr Enzkreis in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold statt.
Auch hier konnten starke Leistungen in Lösch- und Hilfeleistungsübungen mit je nach Leistungsstufe unterschiedlichen Teilaufgaben (zum Beispiel Retten einer Person über die Steckleiter, Handhabung des Mittelschaumrohrs, ordnungsgemäßes Anbinden von Geräten an Feuerwehrleinen) bestaunt werden.

Impressionen aus beiden Veranstaltungen findet Ihr in den dazugehörigen Bildergalerien:

 

Advertisements